Dermatologie

Neurodermitis

Ihr Experte für Neurodermitis

Ihr Experte für Neurodermitis
Dr. med. univ. Christian Fellenz

Die in der Medizin auch als atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem bezeichnete Neurodermitis zählt zu den häufigsten Hautkrankheiten und zeigt sich im Besonderen bei Kindern. Im Rahmen der Erkrankung weist die Haut von Betroffenen Entzündungsprozesse auf, die entweder schubweise auftreten oder auf chronische Weise fortbestehen. In unserer Wiener Hautarzt-Ordination behandelt Dr. Fellenz Symptome der Neurodermitis und erstellt Ihnen einen individuellen Therapieplan.

Typische Krankheitssymptome der Neurodermitis

Mit Neurodermitis einhergehende Beschwerden variieren in Abhängigkeit vom jeweiligen Patienten. Zu den Hauptsymptomen der Hautkrankheit zählen dabei starker Juckreiz, eine schuppige bzw. trockene Hautstruktur sowie die hohe Anfälligkeit für die Bildung von Ekzemen.

Entwickelt sich Neurodermitis bei Kleinkindern ab 2 – 3 Jahren, so bilden sich krankheitsbedingte Hautveränderungen charakteristischerweise vornehmlich in Körperbereichen wie Ellenbogen, Augenlidern oder Knien aus. Tritt die Erkrankung bereits im Säuglingsalter auf, zeigt sie sich meist durch mit Juckreiz verbundene Hautbläschen an Wangen und Kopfhaut.

Entstehungshintergründe

Ursachen der Neurodermitis konnten bisher noch nicht abschließend definiert werden. In der Wissenschaft werden allerdings krankheitsbegünstigende Faktoren wie eine grundlegende Allergieneigung, Umwelteinflüsse sowie erbliche Anfälligkeiten diskutiert. Als mögliche Auslöser akuter Erkrankungsschübe kommen darüber hinaus beispielsweise emotionale bzw. psychische Stressfaktoren infrage.

Behandlung der Neurodermitis

In unserer Ordination in Wien stehen uns verschiedene Möglichkeiten der Symptomlinderung und -vorbeugung zur Verfügung. Ein individueller Therapieplan orientiert sich dabei immer an der Befundlage eines Patienten.

Der chronischen Hauterkrankung kann etwa durch eine Kombination aus Basistherapie und der gezielten Entzündungsbehandlung begegnet werden. Basistherapeutische Maßnahmen umfassen in diesem Zusammenhang vor allem regelmäßige Anwendungen pflegender Hautpräparate, die eine Rückfettung der Haut erzielen.

Eine medizinische Behandlung von Hautentzündungen als Ergänzung der Basistherapie ist sowohl auf topischem als auch auf systemischem Wege möglich: Im Rahmen einer topisch (also äußerlich) angewandten Therapie gelangen medikamentöse Wirkstoffe mithilfe von Cremes oder Salben von außen an betroffene Körperpartien. Im Zuge einer systemischen bzw. innerlichen Neurodermitisbehandlung wirken sich verabreichte Arzneimittel dagegen durch Tabletteneinnahme oder Infusionsgabe auf den gesamten Organismus aus.

Ob durch Neurodermitis hervorgerufenen Hautentzündungen im Einzelfall topisch oder systemisch zu begegnen ist, entscheiden behandelnder Mediziner und Patient meist in Abhängigkeit von der vorliegenden Krankheitsschwere. Zur Symptombehandlung bei leichten bis mittelschweren Krankheitsverläufen erweist sich eine äußerliche Wirkstoffanwendung in vielen Fällen als ausreichend. Je nach individueller Beschwerdelage können topische Behandlungsmaßnahmen durch eine Gabe sogenannter Antihistaminika (antiallergisch und juckreizstillend wirkende Arzneimittel) ergänzt werden. Eine systemische Symptomlinderung durch die Verabreichung entzündungshemmender Wirkstoffe wird in der Regel lediglich bei schweren Verläufen der Hauterkrankung notwendig.

Kontakt mit unserer Ordination in Wien

Vereinbaren Sie gerne einen Termin. Erreichen können Sie uns gerne telefonisch oder über unser Kontaktformular.

Auf einen Blick
Anwendungsbereich Ellenbogen, Augenlider, Knie
Methode Entzündungsbehandlung, Antihistamin
Dauer variiert
Narkose keine
Nachsorge keine

 
Terminvereinbarung

 
Ordinationszeiten

Mo. & Mi.        11:00 bis 19:00 Uhr
Di., Do. & Fr.   09:00 bis 14:00 Uhr


Aktuelles

 
  • Neueste Technologie im Bereich der Hautanalyse – FotoFinder medicam 1000

    Absolute Sicherheit bei der Haut- und Muttermalkontrolle? Das geht
  • Medizinisches Training zu den ZO Medical Produkten

    Dr. Fellenz hat im Februar an einem medizinischen Training
  • AMWC 2017 – 15. Weltkongress für Ästhetik und Anti-Aging Medizin

    Auf dem AMWC kommen jährlich Experten aus über 120

 
Besuchen Sie uns auf

f    g    y