Kosmetik

Chemisches Peeling & Fruchtsäurepeeling

Ihr Experte für Peeling

Ihr Experte für Peeling
Dr. med. univ. Christian Fellenz

Unsere oberste Hautschicht erneuert sich fortlaufend. Peelings können diesen natürlichen Prozess unterstützen. Dabei unterscheidet man zwischen – meist mechanischen – Peelings für die Verwendung zu Hause, die die Erneuerung der Haut mit sanften Peelingpartikeln unterstützen, und chemischen Peelings, welche die von Hautproblemen betroffene Epidermis mit fein auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmten Säuren abtragen. Diese medizinischen Peelings sind weitaus wirksamer als die für den Hausgebrauch vorgesehenen Peelingprodukte. Sie sorgen für eine gleichmäßige Abtragung der obersten Hautschicht, wodurch ihre vollständige Erneuerung angeregt wird. Moderne medizinische Peelings sind sicher in der Anwendung und können bei den unterschiedlichsten Hautproblemen für ein deutlich verbessertes Erscheinungsbild der Haut sorgen. Zu den Indikationen für ein chemisches Peeling gehören beispielsweise störende Narben, unreine Haut oder Pigmentflecken.

Peelings für eine schöne Haut

Bei den in unserer Praxis in Wien durchgeführten Peelings kommen Säuren zur Anwendung, die je nach ihrer Konzentration mehr oder weniger stark wirken. So lassen sich auch Fältchen im Bereich von Augen und Lippen, große Pigmentflecken oder unreine, großporige Haut behandeln, unter der auch viele erwachsene Frauen leiden. Körpereigene Reparaturprozesse ermöglichen in den Tagen und Wochen nach der Peelingbehandlung neues Zellwachstum. Nach einer Phase der Regeneration, in der die behandelten Hautpartien sich stark röten können, ist das Hautbild homogener, die Haut rosiger, besser durchblutet und weicher.

Um längere Ausfallzeiten zu vermeiden, kann nach Wunsch auch ein sanftes Fruchtsäurepeeling durchgeführt werden, das nur leichte Rötungen zur Folge hat, die sich mit Make-up abdecken lassen. Schwerwiegenderen Hautproblemen kann mit einem höher konzentrierten Peelinganwendung mit Trichloressigsäure (TCA) begegnet werden. Diese Peelings sind sehr wirksam, belasten den Körper jedoch stärker. Um für jede Haut ein passendes und möglichst schonendes Peeling zu finden und die Nebenwirkungen zu minimieren, unterziehen wir Ihre Haut vor der Behandlung einer genauen Untersuchung.

Indikationen für ein chemisches Peeling

Die menschliche Haut ist einer Vielzahl an potenziell schädigenden Einflüssen ausgesetzt. Entsprechende Einflüsse gehen beispielsweise von Umweltbelastungen, starker und häufiger Sonneneinstrahlung, Zigarettenrauch, Schwankungen im Hormonhaushalt und längerfristigem Stress aus. Zudem beeinträchtigt auch der natürliche Alterungsprozess die Hautstruktur. In ihrem Zusammenspiel führen genannte Faktoren häufig zur Erschlaffung der Hautstruktur, Faltenbildung, Hautunreinheit und nicht selten auch zu Pigmentflecken.
Ein chemisches Peeling wie etwa ein Fruchtsäurepeeling oder ein Peeling unter Einsatz von TCA (Trichloressigsäure) kann eine geeignete Maßnahme sein, um eine auf verschiedene Weise geschädigte bzw. strapazierte Hautstruktur vergleichsweise schonend und unter Verzicht auf chirurgische Eingriffe zu optimieren. Eine Peelingbehandlung verhilft Ihnen zu verjüngt und ebenmäßiger erscheinender Haut. Zudem kann ein Peeling erfolgreich eingesetzt werden, um flache Aknenarben zu korrigieren.

Arten von Peelings

Ein chemisches Peeling bieten wir Ihnen in Form unterschiedlicher Varianten an. Welche Art des Peelings in Ihrem individuellen Fall infrage kommt, hängt unter anderem von den von Ihnen angestrebten Behandlungszielen sowie Ihrer Hautstruktur ab. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich persönlich.

Beim Fruchtsäurepeeling handelt es sich um eine vergleichsweise sanfte Form des Peelings. Fruchtsäuren wie beispielsweise Glykolsäure wirken oberflächlich, lassen also tiefere Hautschichten unbeeinträchtigt. Neben dem Fruchtsäurepeeling entfaltet unter anderem auch die Peelingbehandlung mit Beta-Lipohydroxysäure (LHA) ausschließlich oberflächliche Wirkung. Peelings mit höher konzentrierten Wirkstoffen führen wir beispielsweise unter Anwendung von Trichloressigsäure (TCA) durch. TCA erzielt in der Haut eine Wirkung mittlerer Tiefe. Das bedeutet, dass im Rahmen der Anwendung nicht nur die obere Schicht, sondern auch die Hornschicht der Haut angesprochen wird. Weitergehende Effekte lassen sich schließlich beispielsweise bei einem 3-Stufen-Peel erreichen. Kombiniert werden hier Fruchtsäurepeeling, TCA-Peeling und Milchsäure. Behandlungseffekte reichen hier bis zur Kollagenschicht der Haut.

Alle Formen des chemischen Peelings lassen sich von weiteren Behandlungsmethoden wie etwa dem mechanischen Peeling (unter Einsatz von Kristallen, verschiedenen Mikropartikeln etc.) und dem Peeling durch den Einsatz von Laserstrahlung abgrenzen.

Eignung für ein chemisches Peeling

Wenn Sie sich für ein Peeling in unserer Wiener Ordination interessieren, informieren wir Sie gerne über die Eignung der Behandlungsmethode zur Umsetzung Ihrer individuellen Korrekturwünsche. Zu diesem Zweck machen wir uns im Rahmen eines persönlichen Gespräches zunächst ein genaues Bild von Ihrem Hauttyp und der vorliegenden Symptomatik. Zudem klären wir Sie über Risiken und Chancen von Peelinganwendungen auf. Fällt Ihre Entscheidung für eine entsprechende Behandlung, können sich unterschiedliche Formen des Peelings bevorzugt eignen. Im Dialog mit Ihnen identifizieren wir die passende Variante.
Zur Behandlung leicht ausgeprägter Hautveränderungen empfiehlt sich häufig die Anwendung von Peelings, die ausschließlich oberflächlich wirken. Ausgeprägtere Beeinträchtigungen der Hautstruktur können dagegen Peelings sinnvoll werden lassen, die mittlere bis tiefe Wirkung entfalten.
Im Allgemeinen ist eine Peelingbehandlung mit wenigen gesundheitlichen Risiken verbunden. Allerdings kann im Einzelfall beispielsweise eine erhöhte Neigung zur Ausbildung von Herpes simplex gegen die Maßnahme sprechen. Bitte informieren Sie uns daher im Vorfeld über bekannte Erkrankungen. So sind wir in der Lage, Ihnen Behandlungsmöglichkeiten anzubieten, die individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Das Blue Peel® von OBAGI

Ein innovatives Verfahren zur Erlangung bzw. Bewahrung eines gesunden und optisch jugendlichen Hautbildes ist das Blue Peel®. Diese Peelingbehandlung gehört zu den wenigen Peelinganwendungen, die in höherer Konzentration nachhaltig Straffungseffekte erzielen können. Das tiefgehende Verfahren verdankt seinen Namen der Verwendung eines blauen Substrates, das zwecks Peelings mit einer schwach konzentrierten Trichloressigsäure (TCA) vermischt wird. Das Substrat ist in der Lage, das Vordringen der Mischung in die Haut zu verlangsamen. Dank dieses Effekts des Blue Peel sind wir in der Lage, das gewünschte Ausmaß abzutragender Haut sehr exakt zu kontrollieren. Somit können wir das Peeling ganz an Ihrem individuellen Behandlungsbedarf ausrichten. Je nach Ihrem persönlichen Wunsch lässt sich ein Blue Peel sowohl im Gesicht als auch an Körperbereichen wie Händen, Armen und Brust durchführen. Durch die Basis aus Retinolen (Vitamin-A-Säuren) ist das Peeling in der Lage auf zellulärer Ebene der Haut zu wirken. So kann die Hautstruktur von Grund auf umgebaut und verbessert werden.

Im Allgemeinen ist das Blue Peel ein gut verträgliches und wenig zeitaufwendiges Behandlungsverfahren. Im Schnitt erstreckt sich das Peeling über ca. 20 Minuten. Die genaue Behandlungszeit ist dabei von der individuellen Befundsituation abhängig. Bei der Anwendung in geringer Konzentration ist eine Betäubung im Regelfall nicht erforderlich, auf Wunsch können zu behandelnde Hautareale aber zur Schmerzlinderung gekühlt werden. Bei der Verwendung einer höher konzentrierten Lösung des Blue Peels® mit gesteigerter Tiefenwirkung, kann ein Dämmerschlaf (Sedoanalgesie) verwendet werden. Im Zuge des Peelings tragen wir die spezielle Blue-Peel-Lösung ein bis mehrere Male auf Ihre Haut auf. Hat das Substrat die angestrebte Eindringtiefe erreicht, reinigen wir Ihre Haut gründlich.

Ca. 2-3 Tage nach dem Blue Peel beginnt im Schnitt die Ablösung der behandelten oberen Hautschicht. Dieser Prozess ist je nach Tiefe des Blue Peel nach etwa 6-10 Tagen abgeschlossen. Ihre Alltagstauglichkeit ist etwa 5-6 Tage nach dem Blue Peel wieder gegeben. Erste optische Behandlungserfolge in Form eines verbesserten Hautbildes zeigen sich bei den meisten Patienten schon sofort nach abgeschlossener Heilung. In den sich anschließenden Wochen nimmt die Haut dann in der Regel noch deutlich an Straffheit, Glattheit und Gesundheit zu.

Die Durchführung eines Blue Peel® wird in Österreich aktuell exklusiv von Dr. Christian Fellenz angeboten.

Kontakt mit unserer Ordination in Wien

Für Terminvereinbarungen und Fragen rund um Peelings sind wir gerne telefonisch oder über unser Kontaktformular für Sie da. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Ordination in Wien Döbling.

Auf einen Blick
Anwendungsbereich
Gesicht
Methode
Fruchtsäure, Trichloressigsäure
Dauer
variiert
Narkose
keine
Nachsorge
keine

 
Terminvereinbarung

 
Ordinationszeiten

Mo. & Mi.        11:00 bis 19:00 Uhr
Di., Do. & Fr.   09:00 bis 14:00 Uhr


Aktuelles

 
  • Medizinisches Training zu den ZO Medical Produkten

    Dr. Fellenz hat im Februar an einem medizinischen Training
  • AMWC 2017 – 15. Weltkongress für Ästhetik und Anti-Aging Medizin

    Auf dem AMWC kommen jährlich Experten aus über 120
  • ORDINATIONSASSISTENZ (M/W) GESUCHT: AB SOFORT!

    FÜR UNSERE ORDINATION SUCHEN WIR DRINGEND EINE/N ORDINATIONSASSISTENT/IN Wir

 
Besuchen Sie uns auf

f    g    y